TOYOTA präsentiert den neuen MIRAI

  • Die zweite Generation des bahnbrechenden emissionsfreien elektrischen Fahrzeugs mit      Brennstoffzellen- und Wasserstoff-Antrieb
  • Gebaut auf der neuen modularen GA-L Plattform, die durch besseres Packaging ein geräumiges 5-sitziges Interieur ermöglicht
  • Die neue Plattform erlaubt auch einen dritten Wasserstofftank und damit eine um 30% grössere Reichweite von ca. 650 km
  • Der Fokus liegt auf Attraktivität durch Design und Fahreigenschaften, zusätzlich zu den Eco-Qualitäten
  • Ein neu ausgelegtes Brennstoffzellensystem arbeitet mit kleineren und leichteren Komponenten
  • Der neue Brennstoffzellen-Elektroantrieb auf der GA-L Plattform ermöglicht eine 50:50 Gewichtsverteilung
  • Toyota erwartet zehnfach höhere Mirai-Verkäufe weltweit
  • Die zweite Generation des bahnbrechenden emissionsfreien elektrischen Fahrzeugs mit      Brennstoffzellen- und Wasserstoff-Antrieb
  • Gebaut auf der neuen modularen GA-L Plattform, die durch besseres Packaging ein geräumiges 5-sitziges Interieur ermöglicht
  • Die neue Plattform erlaubt auch einen dritten Wasserstofftank und damit eine um 30% grössere Reichweite von ca. 650 km
  • Der Fokus liegt auf Attraktivität durch Design und Fahreigenschaften, zusätzlich zu den Eco-Qualitäten
  • Ein neu ausgelegtes Brennstoffzellensystem arbeitet mit kleineren und leichteren Komponenten
  • Der neue Brennstoffzellen-Elektroantrieb auf der GA-L Plattform ermöglicht eine 50:50 Gewichtsverteilung
  • Toyota erwartet zehnfach höhere Mirai-Verkäufe weltweit

 

Toyota betrachtet Wasserstoff als wesentliches Element der Energie-nutzung und -speicherung in einer zukünftigen nachhaltigen Gesellschaft. Wasserstoff hat das Potential für eine CO2-freie Mobilität nicht nur auf der Strasse, sondern auch auf der Schiene, zu Wasser und in der Luft – wie auch als Energiequelle für Industrie, Business und Wohnen. Wasserstoff ist auch ein effizientes Mittel zur Speicherung erneuerbarer Energie und kann an jeden Nutzungsort transportiert werden.

Toyota begann 1992 mit der Entwicklung eines Wasserstoff-/Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugs und präsentierte 2014 den Mirai für den globalen Markt. Diese bahnbrechende Realisierung basierte auf der weltweit führenden Erfahrung mit der Hybridtechnologie als Kerntechnologie für eine Reihe verschiedener elektrifizierter Fahrzeugantriebe.

Das Basiskonzept der Hybridleistung wurde erfolgreich adaptiert für Hybridelektrische (HEV), Plug-in Hybridelektrische (PHEV), Batterie-elektrische (BEV) und Brennstoffzellen-Elektro-Fahrzeuge (FCEV). Jeder dieser Fahrzeugtypen kommt unterschiedlichen Transportbedürfnissen entgegen: BEV für kürzere Strecken und den innerstädtischen Verkehr, HEV und PHEV für längere Distanzen im normalen Personenverkehr und FCEV für grössere Fahrzeuge wie auch für den Schwerverkehr und öffentliche Transportmittel.

Nun kommt eine neue Generation des Mirai – ein Auto, das die FECV-Technologie auf einen höheren Level bringt und darüber hinaus durch Dynamik in Design und Fahreigenschaften mit mehr emotionaler Attraktivität anspricht. Ein umfassend erneuertes Brennstoffzellensystem, intelligentes Packaging und aerodynamische Effizienz ermöglichen eine auf ca. 650 km erhöhte Reichweite, mit reinem Wasser als einziger Emission.

Verbesserungen in Leistung und Design

 

Bei der Entwicklung des neuen Mirai legte Toyota Wert auf eine rundum gesteigerte Attraktivität, sei es in der Leistung wie auch im Aussehen, im Fahrgefühl und in den Fahreigenschaften.

Eine Priorität lag dabei auf einer gesteigerten Reichweite gegenüber dem bisherigen Modell und auch gegenüber batterie-elektrischen Fahrzeugen. Grössere Wasserstoffkapazität, höhere Effizienz und verbesserte Aerodynamik ermöglichen eine um 30% auf ca. 650 km erhöhte Reichweite. Damit wird der Mirai zu einem echten Langstreckenfahrzeug.

Das Packaging – die raumsparende Anordnung der Fahrzeugkomponenten – ist beim neuen Mirai durch die modulare GA-L Plattform deutlich verbessert. Die neue Auslegung des FECV-Antriebs – vor allem durch die Platzierung des Brennstoffzellenstacks in der Front statt unter dem Fahrzeugboden – ermöglicht ein geräumiges Fünfsitzer-Interieur mit mehr Beinraum auf den Rücksitzen.

Der neue Mirai zeigt auch attraktivere Proportionen: Die Höhe ist um 65 mm auf 1470 mm reduziert worden, während der Radstand um 140 mm auf 2920 mm angewachsen ist. Mit dem um 85 mm vergrösserten hinteren Überhang beträgt die Gesamtlänge nun 4975 mm. Die um 75 mm verbreiterte Spur und die 19- oder 20-Zoll-Felgen ergeben ein dynamischeres Erscheinungsbild und lassen den tiefen Schwerpunkt erahnen.

Mehr emotionale Attraktivität

Bei uns dreht sich alles um die hohen Ansprüche und die vielseitigen Wünsche unserer Kundinnen und Kunden. Ihre Zufriedenheit ist nicht nur unsere tägliche Herausforderung, sondern gleichzeitig auch unser grösstes Anliegen.

Wir sind gerne für Sie da und freuen uns auf Ihren Besuch.

Schlossgarage Lampert AG Vaduz

 

Adresse Öffnungszeiten

Schlossgarage Lampert AG
Zollstrasse 1
FL - 9490 Vaduz
T +423 375 10 10
F +423 375 10 19

Montag - Freitag:
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:30 Uhr
Samstag:
08:00 - 12:00 Uhr
oder nach Vereinbarung